Blog

CORONA

“ Golden Light“

Resilient die Krise meistern

von Regine Sunshine Rose

17. März 2020

Der Coronavirus hat uns derzeit fest im Griff. Stündlich erreichen uns neue furchtbare Nachrichten. Wut, Verzweiflung, Angst, Panik – die unterschiedlichsten Gefühle machen sich in uns breit….. Wie mit einer solch furchteinflößenden Pandemie umgehen? Ich habe diesen Weg gewählt, um Worte der Ermutigung auszusprechen…., für mich selbst und für jeden Menschen, der diese Zeilen liest, denn es darf nicht sein, dass wir unsere Welt diesem grausamen Virus überlassen….!

 

☆ Wenn die dunkle Nacht uns erfasst, werden es die wunderbaren Träume unseres Herzens sein, die uns sanft und zärtlich in einen neuen Tag begleiten….. Angst lähmt unseren Körper und unseren Geist…. Zuversicht, Hoffnung und Liebe sind unsere Nahrung…..

☆ Das Neue, Furchteinflößende verwirrt und irritiert…. Was wird nun geschehen? Überlassen wir das Tun nicht den Anderen! Seien wir selbst die Akteure unseres Lebens….! Unterwerfen wir uns nicht der erbarmungslosen Realität! Wir sind geboren, um SIEGER zu sein! Ohne zu kämpfen, würden wir nie erfahren, was es bedeutet, zu siegen…..

NIEMAND UND NICHTS HAT DIE MACHT ÜBER UNS, WENN WIR ES NICHT WOLLEN!

18. März 2020

FRÜHLING 2020 – Es war der 13. März 2020, die Straßen waren leer, die Geschäfte geschlossen, die Leute kamen nicht mehr raus…… – Aber der Frühling wusste nichts…. – Und die Blumen blühten weiter…. – Und die Sonne schien…. – Und die Schwalben kamen zurück….. – Und der Himmel färbte sich rosa und blau….. – Morgens kneteten wir Brot und backten Kuchen…… – Es wurde immer später dunkel und morgens kam das Licht früh durch die Fenster…. – Es war der 13. März 2020… – Die Jugendlichen studierten online…. – Und am Nachmittag spielte man unvermeidlich im Haus…. – Es war das Jahr, in dem man nur zum Einkaufen raus gehen konnte…. – Alles wurde geschlossen…. – Auch die Büros, Hotels und Bars…. – Die Armee fing an, Ausgänge und Grenzen zu bewachen…. – Es gab nicht genügend Platz mehr für alle in Krankenhäusern….. – Und die Leute wurden krank… – Aber der Frühling wusste es nicht und er trieb Sprossen….. – Es war der 13. März 2020…. Alle wurden unter Quarantäne gestellt, Großeltern, Familien und Jugendliche…. – der Gesundheit wegen…. – Dann wurde die Angst echt… – Und die Tage sahen alle gleich aus…. – Aber der Frühling wusste es nicht, und die Rosen blühten weiter…. – Es wurde wieder das Vergnügen entdeckt, zusammen zu essen, zu Schreiben und zu lesen, man ließ der Fantasie freien Lauf und aus Langweile wurde Kreativität… – Manche lernten eine neue Sprache…. – Manche entdeckten die Kunst…. – Studenten büffelten für die letzte Prüfung welche noch für den Abschluss fehlte…. -Der Eine merkte, dass er getrennt vom Leben war und fand zurück…. – Der Andere hatte aufgehört, mit Ignoranz zu verhandeln…. – Einer hat das Büro geschlossen und ein Gasthaus mit nur 4 Personen eröffnet… – Es gab jemanden, der Arzt wurde, um jedem zu helfen, der es brauchte…. – Es war das Jahr, in dem man die Bedeutung der Gesundheit erkannte…. – Das Jahr, in dem die Welt aufzuhören schien…. – Die Wirtschaft ging dem Bach hinunter, aber sie hörte nicht auf, sie erfand sich neu…. – Und der Frühling wusste es nicht, und die Blumen ließen ihren Platz den Früchten…. – Und dann kam der Tag der Befreiung…. – Wir waren im Fernsehen und der Premierminister sagte zu allen, dass der Notfall vorbei sei…. -Und dass der Virus verloren hatte….. – Dass alle zusammen gewonnen hatten…. – Und dann gingen wir auf die Straße… -Mit Tränen in den Augen… -Ohne Masken und ohne Handschuhe…. – Umarmten unseren Nachbarn als wäre er unser Bruder…. – Und da kam der Sommer…. – Weil der Frühling es nicht wusste… -Und er war weiterhin dabei…. – Trotz allem…. – Trotz des Virus… – Trotz der Angst…. – Trotz des Todes… – Weil der Frühling es nicht wusste…. – Und lehrte alle die Kraft des Lebens. (Verfasser unbekannt)

ANREGUNGEN ZUR IMMUNSYSTEM - PFLEGE:

* Die Anweisungen der Regierung befolgen,
 aber möglichst wenige aktuelle Nachrichten sehen, hören oder lesen.....
* An die schönsten Momente des eigenen Lebens denken.....
* Für sich selbst sehr gut sorgen......
* Sich verwöhnen.....
* Interessante Tätigkeiten ausführen.....
* Sich entspannen.......
* Dem Stress aus dem Wege gehen.....
* Liebe empfinden und sich wohlfühlen.....
* Das eigene Leben entschleunigen.....
* Negative Gedanken ausblenden......
* Das eigene Leben feiern.....
* Neue Hobbys finden und ausüben......
* Die besten Gedanken denken.....
* Dem eigenen Körper vertrauen......
* Die wichtigsten Kräfte in unserem Leben aktivieren:
GANZ VIEL LIEBE, FREUDE und HOFFNUNG.....!!!!

 

RESILIENZ UND COPING – Zwei wichtige Begriffe in der Krise….

Unter RESILIENZ wird die psychische WIDERSTANDSKRAFT verstanden, die es uns ermöglicht, angemessen mit Belastungen umzugehen, um unsere Gesundheit zu erhalten.

 

Unter COPING versteht man die verschiedensten BEWÄLTIGUNGSSTRATEGIEN im Umgang mit schwierigen Lebenssituationen….Nicht jede Art von Coping ist für jeden Menschen in jeder Situation geeignet…. Als Individuen reagieren wir sehr unterschiedlich….. Um die beste eigene Copingstrategie zu finden, kann man sich fragen: “ WAS BRAUCHE ICH JETZT, UM DIESE SITUATION ZU MEISTERN?“ Es kann auch hilfreich sein, in die eigene Vergangenheit zu blicken und zu schauen, wie wir DAMALS erfolgreich eine sehr schwierige Situation gemeistert haben. „WAS WAR DAMALS MEINE STÄRKE? WIE HABE ICH ES DAMALS GESCHAFFT?“

„Wir alle haben eine große Kraft in uns. Diese Kraft ist der Glaube an sich selbst. Es gibt wirklich eine Einstellung des Gewinnens. Du musst dich gewinnen sehen, bevor du gewinnst! Du musst hungrig sein. Du musst erobern wollen! (Arnold Schwarzenegger)

Fest und stark ist nur der Baum, der unablässig Windstößen ausgesetzt war, denn im Kampf festigen und verstärken sich seine Wurzeln. (Lucius Annaeus Seneca)

Seit ich die Grenzen, die man mir setzte, nicht mehr anerkenne, nicht mehr als Grenze erlebe, spüre ich erst, wie stark ich bin….., wie grenzenlos ich sein kann. (Kristine Allert-Wybranietz)

Wer es schafft, seine Stärken mit seinen Schwächen zu verknüpfen, hat immer ein reißfestes Sicherheitsnetz unter sich. (Ernst Ferstl)

Eine Eiche und ein Schilfrohr stritten sich über ihre Stärke. Als ein heftiger Sturm aufkam, beugte und wiegte sich das Schilfrohr im Wind, um nicht entwurzelt zu werden. Die Eiche blieb aufrecht stehen und wurde entwurzelt. (Aesop)

Kraft kommt nicht aus körperlicher Fähigkeit. Sie entspringt einem unbeugsamen Willen. (Mahatma Gandhi)

 

 

20.3.2020 Die große Chance

Unser Immunsystem hasst negative Gedanken, Ängste und Sorgen. Wollen wir das Immunsystem stärken, müssen wir uns um ganz viele positive, angenehme und anspornende Gedanken kümmern!!!

Der Placeboeffekt funktioniert in beide Richtungen: In Richtung Gesundheit und in Richtung Krankheit. Was wir wählen, bestimmen wir.

Unser Unbewusstes funktioniert auf eine sehr spezielle Weise: Es unterscheidet nicht zwischen Wahrheit und Illusion. Es glaubt uns alles und versucht – vereinfacht gesagt – unsere Gedanken sofort in die Tat umzusetzen. Nutzen wir diesen Effekt für unsere Gesundheit und füttern wir unser Gehirn mit vielen positiven Dingen….

ZUM UMGANG MIT ANGST UND PANIK IN DER KRISE:

DER EMOTIONS-CHECK: Sich mit den eigenen Gefühlen auseinandersetzen……. Was genau macht mir Angst? Was wäre das Schlimmste, das geschehen könnte? Was wäre das Beste, das passieren könnte?

DER REALITÄTS-CHECK: Wie sieht die aktuelle Situation für mich aus? Was betrifft mich und meine Familie? Was kann ich aktiv tun, damit das Schlimmste nicht eintrifft? Was liegt nicht in meiner Verantwortung?

DER OPTIMISMUS-CHECK: Gibt es etwas Positives in meiner aktuellen Situation? Welche Möglichkeit habe ich, das Positive in meinem Leben zu verstärken?

DER AUSBLICK: Was habe ich von dieser Krise gelernt? Was möchte ich „ANDERS“ machen, wenn diese Krise vorbei ist?

23.3.2020 DENKE DEINE BESTEN UND SCHÖNSTEN GEDANKEN…… Gerade in der Krise ist es sehr, sehr wichtig, dass wir DAS BESTE an GUTEM aktivierten – in Gedanken und auch in unserem Tun….. In schwierigen Zeiten zeigen sich die Fähigkeiten eines Menschen am deutlichsten….. Lassen wir uns von uns selbst überraschen, und wir werden erkennen, wozu wir alle fähig sind…..!!!

IMAGINATIONS – UNSERE BILDER DER KRAFT

Wir werden momentan in den Medien fast stündlich von schrecklichen Bildern überflutet….. Kein Tag vergeht ohne neue Horrorszenarien….. Wie reagieren unser Körper und unsere Psyche darauf? Wie können wir uns angesichts dieser furchtbaren Krise noch wohlfühlen? Es ist sehr wichtig, dass wir alle Vorsichtsmaßnahmen der Regierung einhalten, aber wir dürfen uns nicht in eine Negativspirale hineinziehen lassen!!! Um unsere Gesundheit zu erhalten, ist es enorm wichtig, POSITIVE INNERE BILDER – sogenannte IMAGINATIONEN – zu entwickeln. Ein heute sehr gerne gebrauchter Begriff ist die VISUALISIERUNG: Dafür stellen wir uns bildhaft wie ein Foto oder beweglich wie ein Film die schönsten zukünftigen Szenen unseres eigenen Lebens vor…..Wir dürfen dabei schamlos übertreiben, denn die Gedanken sind frei…..Es gibt dafür keine Grenzen…. Es ist nur wichtig, dass wir uns absolut positive, wunderschöne Bilder in Gedanken ausmalen…..Und dann können wir das Positive noch weiter ausbauen….. Wenn wir dies fleißig „üben“, werden wir den positiven Effekt auf uns sehr bald fühlen…. Ich wünsche uns allen sehr viel Erfolg dabei…..!!!!

26.3.2020 GEDANKEN ZUR HOFFNUNG

Was wäre der Mensch ohne Hoffnung? Wir wären in unserer Vergangenheit und in unserer Gegenwart gefangen – ohne einen optimistischen Blick auf die Zukunft. Beim Thema Hoffnung denke ich gerne an Kinder und Jugendliche…. Das Leben liegt in seiner ganzen Fülle noch vor ihnen….. Kinder und Jugendliche haben oft sehr viel Energie, sie freuen sich auf ihr zukünftiges Leben und malen sich in ihren kühnsten Träumen die tollsten Dinge aus, von denen sie sich wünschen, dass sie in ihrer Zukunft in Erfüllung gehen…. (Vielleicht können wir uns noch an unsere Kindheitsträume erinnern…. Welche haben sich davon später erfüllt….? Vielleicht wollen wir sogar jetzt oder in Zukunft noch den einen oder mehrere dieser Kindheitsträume in die Tat umsetzen….!!!) Um so älter wir werden, desto weniger erwarten wir meist vom Leben. Die Realität hat uns so manche Tiefen des Lebens gelehrt – wie auch jetzt in dieser Krise…. Aber haben wir nicht so manche Krise in der Vergangenheit sehr erfolgreich gemeistert? Wenn es in unserem Leben vielleicht auch ganz schlimme Zeiten gab, in denen wir dachten, dass alles vorbei sei, so ging auch diese Zeit vorüber und unser Leben wurde wahrscheinlich ganz wunderschön…. Auch diese Krise wird vorübergehen…. Lernen wir von Tag zu Tag ein bisschen mehr geduldig zu sein…. Die Zeit bleibt nicht stehen, sie scheint nur momentan etwas langsamer zu vergehen, weil WIR unser Tempo drosseln…. Langsamkeit muss nicht negativ sein…. Sie erlaubt uns, uns selbst und unsere Umwelt wieder viel genauer wahrzunehmen….. Wir haben plötzlich Zeit für Dinge, die wir schon lange nicht mehr getan haben….. Wir brauchen nur die Augen zu öffnen und ein bisschen in uns hineinzuhören…..

26.3.2020 PSYCHONEUROIMMUNOLOGIE

Mich faszinieren die NEUROWISSENSCHAFTEN!!! Ihre Erkenntnisse ermöglichen es uns, unseren Körper mental auf eine enorm große Weise zu beeinflussen….!!! Mein Augenmerk richtet sich in unserer sehr schwierigen Zeit besonders auf die PSYCHONEUROIMMUNOLOGIE (PNI) Ich liebe dieses Forschungsgebiet und möchte aus der Internetseite: de.m.wikipedia.org, (26.3.2020, 15.13 Uhr) folgendes zitieren: „Die Psychoneuroimmunologie (PNI) ist ein interdisziplinäres Forschungsgebiet, das sich mit der Wechselwirkung der Psyche, des Nervensystems und des Immunsystems beschäftigt. Ein Nachbargebiet ist die Psychoneuroendokrinologie, die außerdem die Wechselwirkungen des Hormonsystems miteinbezieht… Eine Grundlage ist die Erkenntnis, dass Botenstoffe des Nervensystems auf das Immunsystem und Botenstoffe des Immunsystems auf das Nervensystem wirken…. Durch diese Grundlagen werden Erklärungen möglich, warum psychologische und psychotherapeutische Prozesse sich nachweisbar auf körperliche Funktionen auswirken (Psychosomatik). Im Mittelpunkt steht die Wirkung der Psyche auf das Immunsystem z.B. warum Stress Immunfaktoren negativ beeinflussen kann.“

27.3.2020 HOFFNUNG, GEBORGENHEIT UND LIEBE

Was benötigen wir, wenn sich ein „stürmisches Gewitter“ über uns zusammenbraut….? Wir brauchen die Hoffnung, dass dieser Sturm bald vorüber ist und wir gesund in einen neuen Tag, in eine neue, schöne Zukunft starten….. Wir brauchen ganz viel Geborgenheit, wer oder was auch immer uns diese schenkt: Sei es ein lieber Mensch, unsere Familie, wir selbst für uns, unser Glaube, oder einfach wunderschöne Gedanken, die uns innerlich dieses Wohlgefühl vermitteln, das uns jetzt so gut tun wird…, uns ein bisschen entspannen lässt….. Und natürlich ist da unser größter Schatz im Leben: DIE LIEBE…..!!“ Sie ist die größte und stärkste Kraft mit der wir alles überwinden können…..Es kann die Liebe in den unterschiedlichsten Weisen sein….. Kultivieren wir die Liebe, in welcher Form auch immer, gerade jetzt, in dieser unsicheren Zeit….., denn die Liebe wird uns den Halt geben, den wir brauchen…..und auch wir selber können durch die Liebe zum Halt werden – zur Kraft und zur Hoffnung für unsere Lieben…..

28.3.2020 Eine kleine Anregung: „AKTIV ZUHAUSE IN QUARANTÄNE…..“

In Quarantäne……Wenn unsere persönliche Welt plötzlich zum Mikrokosmos wird…..ist es von großer Bedeutung, dass wir AKTIV bleiben, um nicht in eine Depression zu versinken….. Es gilt, einen neuen Tagesrhythmus zu schaffen, Etwas ganz NEUES zu tun, vielleicht ein paar Möbeln zu verschieben um neue Wohlfühlplätze zu schaffen…..Manche Dinge zu intensivieren…. IM UMGANG MITEINANDER EINE VERSTÄRKTE RÜCKSICHTSNAHME ZU KULTIVIEREN….. Uns an kleinen Dingen erfreuen….. Kreativ nach Kommunikationsmöglichkeiten Ausschau halten: Telefonieren, im Internet surfen, Scypen, SMS, WhatsApp oder einfach mal das Radio oder den Fernseher aufdrehen ( aber bitte nicht ständig die vielen Schreckensnachrichten ansehen!!!) Es gilt aber nicht nur für die mentale, sondern auch für die körperliche Bewegung zu sorgen…..ob mit Gymnastik oder Tanz…. Entscheidend ist die Abwechslung….!!!!Wenn Langweile aufkommt, ist es wichtig, sich eine andere Aktivität zu suchen… Denn der Mensch braucht einen SINN in seinem Leben (Viktor Frankl: Trotzdem Ja zum Leben sagen…) Ohne Sinn werden wir depressiv und Kinder sowie Haustiere unruhig…..Eine geordnete Aktivität ist der Schlüssel zum Leben im Microkosmos… Man kann aber auch sehr aktiv faulenzen….wenn man sich bewusst eine gewisse Zeit dafür nimmt…. Wer das Leben im „Microkosmos Zuhause“ noch verfeinern will, der sorgt dafür, dass er seine Tätigkeiten (auch die normale Hausarbeit) sehr spannend gestaltet….denn wenn uns etwas total fasziniert, geraten wir in den Flow-Zustand….(alles fließt…), Dann sind wir ganz auf eine Sache fokussiert und werden alles rund um uns einfach vergessen….. Noch etwas: Denken wir auch immer wieder daran, uns ein bisschen zu belohnen…. Wir haben es verdient…..!!!!

29.3.2020 GEDANKEN ZUM LEBEN NACH DER KRISE

Ein bisschen müssen wir noch in unserer Quarantäne ausharren…. Ich hoffe, es geht Euch gut? „WIR SCHAFFEN DAS!“ – um mit den bekannten Worten unseres Bundespräsidenten Van der Bellen (Österreich) zu sprechen. Aber haben wir nun auch ganz persönlich etwas von dieser Krise gelernt? Für mich hat es sich ganz klar und deutlich herauskristallisiert, wie wichtig für uns alle ein gut funktionierendes Immunsystem ist. Wir können persönlich nicht verhindern, dass alle möglichen „bösen“ Bakterien und Viren durch die Welt wirbeln…., aber wir können bestmöglich für uns selber sorgen. Wir können darauf achten, dass unser Körper und unsere Psyche stark genug werden, um mit den vielfältigen Belastungen des Lebens immer besser zurechtzukommen. Wir selbst kennen uns am besten und wissen, wo wir ansetzen können, um unsere Gesundheit zu fördern…. Der Eine mag vielleicht mit dem Rauchen aufhören…, der Andere wiederum versucht seinen Fett – u. Zuckerkonsum einzuschränken…., Vielleicht stehen nun mehr Obst und Gemüse auf der Einkaufsliste……oder wir legen einen eigenen Gemüsegarten an, wenn der Platz dazu vorhanden ist….Ein paar Kräuter können wir sogar auf dem Balkon kultivieren….., Dazu noch ein bisschen Sport und etwas Entspannung….. Auf ein paar sehr gute Sozialkontakte sollten wir auch nicht vergessen…. Natürlich können wir nicht von heute auf morgen sofort unser ganzes Leben umkrempeln….aber es genügt bereits ein erster Schritt…..

GEGEN DIE ANGST

Was machen wir am besten, wenn die Angst in der Krise immer stärker wird? Es gibt nicht das EINE Mittel gegen die Angst…. Es gibt unzählige Mittel und wir alle kennen sicher Einige davon…. Wir hatten wahrscheinlich alle schon mal Angst…..und es gab sicher schon Situationen in unserem Leben, in denen wir die Angst erfolgreich gemeistert haben…. WAS HABEN SIE DAMALS GEMACHT? Wie sind Sie in einer sehr beängstigten Situation ganz toll mit der Angst fertig geworden? Sie wissen es? DANN MACHEN SIE JETZT DASSELBE!!! Wenn Sie jedoch noch nie in einer beängstigten Situation waren, dann machen Sie jetzt einfach spontan das, was Ihnen gerade einfällt…..!!! Probieren Sie aus, welche Strategie bei Ihnen am besten funktioniert….SIE KÖNNEN ALLES MACHEN ( wenn es Ihnen und Ihren Mitmenschen nicht schadet)…. Seien Sie kreativ im Umgang mit Ihrer Angst…..! Ich bin mir sicher, Sie werden es auf Ihre ganz individuelle Weise schaffen, denn Sie haben die Phantasie und die Kraft dazu….!!!! Viel Glück…..!!!!

DIE QUARANTÄNE – MITEINANDER LEBEN AUF ENGEM RAUM

In unserer Gesellschaft zählt heute meist primär die reine Durchsetzungskraft eines Menschen! Wer weiß, seine eigenen Interessen am besten – oftmals gegen die Bedürfnisse Anderer -durchzusetzen, der wird bewundert und geachtet. Stille, oftmals aufmerksame Menschen hingegen werden gerne als „Loser“ belächelt…. In der aktuellen Quarantäne dreht sich plötzlich alles: Wenn jedes Familienmitglied in erster Linie auf seine eigenen Bedürfnisse achtet, dann wird es im „trauten Heim“ bald KRIEG geben…. In den Medien wird nun sehr oft von einem neuen MITEINANDER in der Welt gesprochen….. Dieses „neue Miteinander“ benötigen wir nun auch in unserer Familie….. Dort, wo es nicht praktiziert wird, gilt es dies neu zu lernen….. DAS NEUE MITEINANDER BEGINNT DAMIT, DASS WIR EINANDER WIRKLICH ZUHÖREN…… Denn oftmals glauben wir selbst besser zu wissen, was der Andere nötig hat und unterliegen damit oft einem Irrtum…. Wenn wir auf die Bedürfnisse der Anderen hören, bedeutet das nicht, dass wir unsere eigenen Bedürfnisse total vergessen und uns sozusagen aufopfern. Niemand hat etwas davon, wenn es uns selber schlecht geht…. Es geht darum, MITEINANDER AUF DIE BEDÜRFNISSE JEDES EINZELNEN FAMILIENMITGLIEDS ZU SCHAUEN….! Individualismus und Zusammenhalt sind wichtig und manchmal ist auch ein KOMPROMISS gefragt…..Es kann auch einmal geschehen, dass wir uns entschließen, einen Schritt zurück zu gehen – zum Wohle des Anderen – und wenn wir das sehr bewusst tun, dann werden wir dabei auch auf uns selbst nicht vergessen…. MENSCHLICHE BEZIEHUNGEN SIND EIN GROSSES ABENTEUER, ABER EIN WUNDERSCHÖNES ZUGLEICH DORT, WO ES GELINGT, EINANDER IN ECHTER LIEBE ZU BEGEGNEN……

UNSERE EIGENEN BEDÜRFNISSE UND DIE FRAGE, WER WIR SIND….

Ich habe im letzten Beitrag sehr viel über unsere Bedürfnisse gesprochen….. Aber kennen wir unsere eigenen Bedürfnisse auch wirklich? Wir alle haben unsere GRUNDBEDÜRFNISSE nach Liebe, Essen, Schlaf, Bewegung usw….. Aber welchen Stellenwert haben diese Bedürfnisse für uns ganz persönlich? Nicht jeder braucht gleich viel Schlaf oder geht um dieselbe Zeit ins Bett….. Auch die Essensvorlieben können im Vergleich zu anderen Menschen ganz anders sein….. Vielleicht haben wir auch ganz spezielle Bedürfnisse….. Hinter all diesen Bedürfnissen stehen die beiden Fragen:“WER BIN ICH?“ und „WAS IST MIR WICHTIG?“. Quarantänezeit ist eine gute Möglichkeit, uns mit diesen beiden Fragen zu beschäftigen….sie uns anzusehen, bevor der Alltag mit seinen hohen Wellen wieder über uns hereinbricht….. Etwas darf ich Ihnen schon jetzt verraten: Wenn Sie sich mit diesen beiden Fragen beschäftigen, werden Sie erkennen, wie GANZ BESONDERS, EINMALIG UND WUNDERBAR SIE SELBER SIND….. Viel Freude auf der Entdeckungsreise zu Ihrem eigenen Selbst…..


Meinem Blog folgen

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

Painting & Life Inspirations

%d Bloggern gefällt das: